Workshop:

Grundlagen der Architekturfotografie und der Architekturkommunikation

Dieser Workshop wendet sich an Architekt:innen, die ihre Fähigkeiten in den Bereichen Architekturfotografie und Architekturkommunikation erweitern wollen. Nach unserem Verständnis gehören beide Bereiche untrennbar zusammen. Architekt:innen stehen heute in einem Wahrnehmungswettbewerb. Die aussagekräftige Kommunikation über die eigene Arbeit wird immer wichtiger und das „gute Bild“ bildet dabei die Basis der Wahrnehmung, an der man stetig arbeiten sollte. Dieser Workshop verbindet Architekturfotografie und Architekturkommunikation miteinander und vermittelt Know-how, das bei der Arbeit im Büro gleich angewendet werden kann.

Die Grundlagen der Architekturfotografie werden in zwei theoretischen und drei praktischen Modulen von dem Architekturfotografen und Dozenten Lukas Huneke vermittelt:

  

1. Theoretischer Teil

Die Themen dieses Modul sind eine Einführung in die Architekturfotografie, das Equipment, die Planung und Vorbereitung eines Shootings, die Bildgestaltung sowie spezifische Problemlösungen.

  

2. Praktischer Teil Fotografie

Durchführung von Außenaufnahmen kleiner und großer Gebäude auf dem Petrisberg in Trier.

​​  

3. Praktischer Teil Fotografie

Durchführung von Innenaufnahmen im Coworkingspace „place2be“ in den Bobinethöfen in Trier.

4. Theoretischer Teil Bildbearbeitung

Einführung in die Bildbearbeitungsprogramme CaptureOne Pro und Photomatix Pro6 sowie des RAW-Workflows, Bildbesprechung der erstellten Aufnahmen.

  

​​5. Praktischer Teil Bildbearbeitung

Ausarbeitung der erstellten Aufnahmen: Korrektur der stürzenden Linien, Optimierung von Belichtung, Kontrast und Farbstichen, HDR-Technik.

 

Themenübersicht des 6. Moduls "Architekturkommunikation":

Wer bessere Bilder für sein Büro erstellen möchte, hat sich bewusst oder unbewusst mit dem Aspekt der Wahrnehmung durch andere beschäftigt. Hier will Dietmar Bleck, Kommunikationsprofi und Dozent, ansetzen und im 6. Modul zeigen, was es bei der Architekturkommunikation zu beachten gilt und wie „gute Bilder“ als Teil einer besseren Kommunikation eingesetzt werden können.

   

1. Kurze Einführung in die Grundlagen der Kommunikation

2. Erwartungen der einzelnen Zielgruppen des Architekten an Kommunikation / Perspektivwechsel

3. Eigenschaften, die Kommunikation erfüllen muss, um positiv auf die Bekanntheit und das Image des Architekten zu wirken

4. Betrachtung unterschiedlicher Kommunikationskanäle (analog und digital) und Bestimmung ihrer Leistungsfähigkeit

5. Analyse von Internetseiten und Social-Media Auftritten von Architekten / Best Practice

6. Weiterentwicklung der eigenen Kommunikation im Architekturbüro

 

Die Dozenten:

Lukas Huneke

35 Jahre professioneller Fotograf

25 Jahre Digital-Fotograf

10 Jahre selbständig mit Spezialisierung auf die Bereiche Architektur-, Interior-, Industrie-, Produkt- und die Unternehmensfotografie.

Er arbeitet ausschließlich im B2B Bereich für Unternehmen, Kommunen, Freiberufler sowie die Kreativ- und Kulturwirtschaft. Zu 85% visualisieren seine Bilder Bauwerke (Gebäude, Industrieanlagen, Infrastruktur) und die dafür erforderlichen Produkte - verbaut oder im Studio.

Dozent für Architekturfotografie sowie 360°Fotografie und Virtuelle Rundgänge am cnfpc  - Centre National de Formation Professionelle Continue (Nationales Zentrum für kontinuierliche berufliche Weiterbildung) in Luxembourg.

 

Dietmar Bleck

30 Jahre Marketing-Know-how

20 Jahre Kommunikation im Bausektor

14 Jahre selbstständig als Produzent von hochwertigem Content und Marketing on-Demand Manager im Bausektor

2 Jahre Lehrauftrag für Architekturkommunikation an der Hochschule Trier

www.bleck.works

    

Erforderliche Vorkenntnisse zur Teilnahme am Seminar:
Grundkenntnisse der Fotografie (Blende/Zeit/ISO) und Bildbearbeitung (RAW).
 

Notwendiges Equipment:

Manuell einstellbare Kamera mit Objektiven oder Zoom-Objektiv von Weitwinkel bis Normal-Brennweite, ein Stativ sowie ein Laptop.

 

Kursbeginn: 01.09.2021

Kursende: 06.10.2021

Zeit: Mittwochs 14:00 – 18:00 Uhr, 5 Unterrichtsstunden á 45 Minuten

Ort: Module 1, 4, 5 und 6: TRuwer-Loft – Mietstudio für Fotografie und Film, Rheinstraße 14, 54292 Trier

Modul 2: Petrisberg in 54296 Trier

Modul 3: place2be I coworking space, Bobinethöfe 38, 54294 Trier

Mindestteilnehmerzahl: 5

Maximale Telnehmerzahl: 8

Kursgebühr: 960,- € zzgl. der gesetzl. Mehrwersteuer

Die Veranstaltung ist von der Architektenkammer Rheinland-Pfalz als Fortbildung für ihre Mitglieder anerkannt.

Anerkennungsnummer: F00242-2021-0001,  20 Unterrichtsstunden, Architektur - Innenarchitektur

Buchungsunterlagen anfordern

Vielen Dank!